Kratie

Nach Kratie Fahrt fährt man nur, um einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Laos zu haben. Nach ca. 7h Busfahrt (300km) von Phnom Penh kann man sich hier mal wieder die Beine vertreten. Und Delphine gucken. Aber Kratie ging mit einem „anderen Fisch“ los, nämlich mit dem, der im Gepäckfach des Busses direkt unter meinem Rucksack lag. Wir wurden raus gelassen und wir sahen/rochen das Problem. Der Busfahrer versuchte, das weg zu wischen…versucht das mal mit Fischwasser! Ich erklärte der Meute, die sich mittlerweile aus Tuk Tuk Fahrern gebildet hatte, dass ich meinen Rucksack so nicht tragen könnte, da ja dann meine Klamotten auch nach Fisch riechen würden. Einer der Tuk Tuk Fahrer erklärte sich schließlich bereit, uns zu unserem Guesthouse zu fahren. Prima. Dass sie das irgendwie reinigen konnten, damit hatte hätte ich sowieso nicht gerechnet. Ich räumte alles raus und stellte mich mit dem Rucksack unter die Dusche. Nach einer ganzen Weile Schrubben, meinte ich, es riecht nicht mehr so sehr nach Fisch und ließ den Rucksack in der Sonne trocknen. Als wir von den Delphinen wiederkamen, war der Rucksack trocken. Er riecht allerdings immer noch nach Fisch und einige der Sachen drin auch…ich werde wohl bis ans Ende der Reise an diese Busfahrt denken :(.
Aber zu den Delphinen: Wir wurden mit einem Boot rausgepaddelt. Aber schon vom Ufer aus sahen wir die ersten Tiere. So wie auf dem Foto, wo sie springen, war es allerdings nicht…sie tauchten immer mal wieder mit ihrem Rücken auf und dann aber auch schnell wieder ab. Aber wir hatten sie gesehen…ca. acht von den insgesamt nur noch 5000 lebenden Exemplaren der besonderen Irawadi Delphine. Eine Stunde hatten wir Zeit, bevor es zurück ans Land ging.