Fahrt Mt. Egmont – Owhango

Heute fuhren wir in die gleiche Richtung wie am Tag zuvor, nur das wir in Stratford nach Osten abbogen. Auf dem Weg zu unserer Paddeltour folgten wir dem Forgotten World Highway von Stratford nach Taumarunui. Da wir aber zeitig dran waren (weil ich nochmal wegen meiner gehackten Kreditkarte telefonieren musste und das mit einer Zeitverschiebung von 12h nur früh vor 8Uhr funktioniert), frühstückten wir erstmal auf einem Aussichtspunkt, wo man den Mt. Egmont mit seinem Wolkenbauchgurt noch einmal von Weitem sah. Das nächste Mal hielten wir am Hobbit Hole Tunnel und einen ausführlicheren Stop machten wir in Whangamomona. Weil der Ort einfach bei einer Gemeindezusammenlegung übergangen wurde, erklärten die Einwohner Whangamomona zur Republik. Davon merkt man aber nicht viel, aber es gibt einige schöne alte Gebäude. Weiter ging es durch tolle grüne Hügellandschaften. Zwischendrin ist der Highway auch mal unasphaltiert…und das auf 16km. Wir erreichten am Nachmittag Taumarunui. Hier kauften wir noch einmal ein, denn die nächsten drei Tage wollten wir auf dem Fluss Whanganui unterwegs sein. In Owhango ist unser Kanuverleih, bei dem wir auch auf der Wiese vor dem Motel gratis übernachten durften.